Mittelalterliche Schlösser: ein Spaziergang in die Vergangenheit.

Schlösser

Die Euganeischen Hügel bieten eine Landschaft, die auch heute noch vom geheimnisvollen Zauber der von jahrhundertealten Sagen und Legenden umwobenen Burgen und Schlösser durchdrungen ist. Read More

Die Euganeischen Hügel bieten eine Landschaft, die auch heute noch vom geheimnisvollen Zauber der von jahrhundertealten Sagen und Legenden umwobenen Burgen und Schlösser durchdrungen ist.

Die Provinz Padua bietet uns prächtige Beispiele von Festungsbauten aus mittelalterlicher Zeit, die in strategischer, bevorzugt also erhöhter Lage das umliegende Land verteidigen sollten.

Eine Reise durch das weite Gebiet um Padua wird damit zur Gelegenheit, die Architektur beeindruckender Burgen, ihre bauliche Entwicklung und die verschiedenen Befestigungsarten zu entdecken – angefangen beim mächtigen Castello di Monselice bis zum Verteidigungsbollwerk von S. Martino, vom Castello del Catajo, einem ganz besonderen Gebäude hoch auf den Hängen des Monte Ceva, bis zum Castello Carrarese in Padua selbst, das von der italienischen Denkmalpflegestiftung FAI und der Stadt Padua vor dem Verfall gerettet wurde.

Eine ideale Rundfahrt könnte in Padua beginnen und an der Riviera Euganea bis Monselice führen, um perfekt erhaltene Baudenkmäler zu entdecken und – wer weiß – vielleicht einen geheimnisvollen, respektlosen Geist zu treffen oder die Legenden und Geschichten von Prinzessinnen, Rittern und Hofnarren zu hören.